Hamed N. : Bald ein Pflegeassistent, wie man ihn sich nur wünschen kann …


Knapp 18-jährig kam Hamed nach traumatischen Fluchterfahrungen 2015 aus Herat in Afghanistan nach Deutschland. Bei den SonntagsDialogen ist er seit 3 1/2 Jahren vor allem in der Fahrradwerkstatt aktiv, wobei er seine technischen Vorkenntnisse nutzen konnte, denn er hat als Motorrad-Mechatroniker in seiner Heimat gearbeitet.Hier in Lübeck machte er an der Friedrich-Liszt-Schule seinen Hauptschulabschluss und ist jetzt im 2. Jahr an der Dorothea-Schlözer-Berufsschule / Fachrichtung Sozialwesen mit dem Ziel, 2021 seinen Realschulabschluss als Pflegeassistent zu machen. Er möchte gerne Kranken- oder Altenpfleger werden und hat auch bereits Praktika am DRK-Krankenhaus und im Heilig-Geist-Hospital absolviert. Eine große Hilfe erfuhr Hamed auch durch seine Mentoren Frau Z. und Herr B. von FLOW.

 

Als Afghane hat Hamed hier in Deutschland nur Duldung, ist also immer in Sorge, nach Abschluss seiner Ausbildung abgeschoben zu werden. Die Maßnahmen der Corona-Krise treffen natürlich auch ihn: keine Schule, keine kleinen Nebenjobs, um sein Taschengeld aufzubessern. Er möchte sich so gern nützlich machen, am liebsten durch einen Minijob in der Kranken- oder Altenpflege oder im Rahmen von Nachbarschaftshilfe, z.B. Fahrradereparatur, Hilfe bei Umzug, Gartenarbeit u.a..

Hamed ist absolut zuverlässig, ehrlich, sehr ernsthaft und bescheiden, immer höflich, freundlich, hilfsbereit und fleißig.


Weitere Erfolgsgeschichten (hier klicken!)

Veranstaltungen

<< Mai 2020 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Datenschutzerklärung