Fotoausstellung und Gedenkgottesdienst in St. Jacobi Lübeck am 18. November 2020

Liebe Freundinnen und Freunde,
Liebe Interessierte,

im Rahmen des Gedenkens an die Toten im Mittelmeer und in der Ägäis wird am 18. November 2020 ab 17.30 in der Kirche St. Jakobi zu Lübeck erstmalig die Fotoausstellung “ihr fehlt uns” von der Fotografin Hanna Lenz gezeigt. Sie will mit eindrucksvollen Fotografien auf die belastende Situation der Geflüchteten aufmerksam machen, die von ihren Kindern, Ehepartnern, Geschwistern getrennt sind.

Um ihre Familienmitglieder auf sicherem Weg nach Deutschland zu bringen, haben sie die gefährliche Flucht über das Meer gewagt. In Deutschland angekommen müssen die Geflüchteten feststellen, dass der Familiennachzug durch Beschränkungen und hohe bürokratische Hürden nicht gewollt ist.

„Ich bin schwanger aus Eritrea geflüchtet, um meinen Mann und meine beiden Kinder nachzuholen. Seit 2016 bin ich als Flüchtling anerkannt. Ich habe alle notwendigen Papiere und einen DNA Nachweis eingereicht, doch das Auswärtige Amt hat immer noch nicht entschieden. Ich kann die Trennung von meiner Familie nicht mehr ertragen.“

Die Fotoausstellung ist vom 18.11.20 bis 29.11.20 täglich zwischen 10.00 und 16.00 Uhr in der Lübecker Kirche St. Jakobi zu sehen. Die Informationsveranstaltung zum Familiennachzug mit Ausstellung wird voraussichtlich erst im kommenden Jahr möglich sein.

Mit der Plakatkampagne und Fotoausstellung setzt sich die Humanistische Union für den grundgesetzlich verbrieften Schutz der Familie für Alle ein.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand der
Humanistischen Union OV Lübeck

Hansestraße 24
23558 Lübeck
Tel.: 0451 81933
hu-frauenberatung@t-online.de

Download (PDF, 57KB)