Juli Newsletter vom Integrationsforum

Masterplan Migration

Der “Masterplan zur Ordnung, Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung” identifiziert aus dem Blickwinkel des Bundesinnenministeriums die wichtigsten Themen im Bereich Migrations- und Flüchtlingspolitik. Anbei der Link zum Dokument, um sich ein eigenes Bild zu verschaffen. Zusätzlich anbei, im Anhang, eine Lesehilfe und persönliche Einschätzung des Leiters der Abteilung ‚Migration und interkulturelle Öffnung‘ der AWO.

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/themen/migration/masterplan-migration.pdf?__blob=publicationFile&v=5

 Kultur in den Lübecker Stadtteilen, Bestandsaufnahme

Das Kulturbüro der Hansestadt Lübeck führt derzeit eine Bestandsaufnahme der kulturellen Angebote in den Lübecker Stadtteilen durch. Ziel ist es, einen Überblick über das stadtweite Angebot zu bekommen. Das Ergebnis dieser Befragung soll sowohl Ihnen, der Kulturverwaltung als auch der Politik helfen, einen Überblick über die Angebote und Orte für Kultur zu erhalten. Auch möchten wir erfahren, was in welchem Stadtteil fehlt und welche Gründe es dafür gibt. Den Lübecker Kulturakteur*innen soll das Ergebnis der Befragung zwecks besserer Vernetzung zur Verfügung gestellt werden.

Die Ergebnisse der Befragung werden in einem Bericht für den Ausschuss für Kultur- und Denkmalpflege der Hansestadt Lübeck festgehalten, welcher im November auf der Internetseite www.luebeck.de veröffentlicht und allen Teilnehmer*innen der Befragung per E-Mail zugeschickt wird.

Persönliche Angaben werden in dem Bericht anonymisiert verarbeitet, d.h. Ihre Person wird nicht mit Ihrer Aussage aus dem Fragebogen in Verbindung gebracht. Name und Adresse der Teilnehmer*innen der Befragung erscheinen in Form eines Adressverzeichnisses der Kulturakteur*innen, Veranstaltungsorte und Kultureinrichtungen. Die Einverständniserklärung hierfür finden Sie am Ende des Fragebogens.

Wir danken Ihnen, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns bei dieser Erhebung zu unterstützen. Gerne können Sie dieses Schreiben auch an weitere in Lübeck tätige Kulturakteur*innen weiterleiten.

Hier geht es zum Fragebogen: http://bildung.luebeck.de/bildung/umfrage/. Die Teilnahme ist bis zum 28. August 2018 möglich.

 Projekte

Die Türkische Gemeinde in SH e.V. bietet, im Rahmen des Projektes MobilHL-SH,  langzeitarbeitslose Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund individuelle Hilfe bei Erstellung von Bewerbungsunterlagen, bei der Vermittlung in Praktika und bei der Jobsuche. Voraussetzungen für die Teilnahme: mindestens 25 Jahre alt; seit mindestens einem Jahr beim Jobcenter Lübeck arbeitslos gemeldet.

Tontalente e.V. betreibt im Rahmen des Projekts „Musik und Vielfalt“ eine ZERTIFIKATS-FORTBILDUNG INTERKULTURELLE MUSIKPRAXIS.

Hierbei werden MusikerInnen fortgebildet ,die Musik in Kitas, Schulen, Stadtteilen und Jugendzentren einsetzen, die neue Musikkulturen kennenlernen und gemeinsam mit anderen MusikerInnen praktisch ausprobieren wollen.