Gemeinsam in die Zukunft: SonntagsDialoge Workshop erarbeitet Perspektiven


Mehr als 20 vertraute und neue UnterstützerInnen bilanzierten Angebote des Vereins und diskutierten über Bedarfe und Wünsche aus dem Kreis der Geflüchteten und Ehrenamtlichen.

Welche Aktivitäten werden nachgefragt?

Ist es der Zugang zur Ausbildung und Arbeit oder sind es gemeinsame Aktivitäten? Sind es individuelle Wünsche nach berufsbezogenem Deutsch oder nach Informationen über Kultur und Gebräuche in Deutschland? Welche Potentiale haben die derzeit ehrenamtlich Tätigen, um Aufgaben und Verantwortung bei der Umsetzung dieser Wünsche zu unterstützen? Wie kann der Verein SonntagsDialoge e.V. eine Finanzierung der geplanten Aktivitäten sicherstellen?
Ein Workshop mit vielen Fragen, aber auch Antworten zu Raum-, Zeit-, Personalbedarf und Kosten.
Es wurde 8 Stunden mit großem Engagement und Partizipation aller TeilnehmerInnen in Kleingruppen gearbeitet.
Das Hofcafé in Palingen (http://www.deel28.de/main/theme/hofcafe.php) bot dazu eine passende Atmosphäre und Ausstattung.

Eine sehr kreative, erfolgreiche Veranstaltung und ein Beweis dafür, dass eine aktive Teilhabe aller BürgerInnen an der Gestaltung einer interkulturellen Gesellschaft in Lübeck praktiziert werden kann. Ein Teilnehmer der ehemaligen DDR, der seit langem bei SonntagsDialoge e.V. ehrenamtlich aktiv ist, sprach von ganz neuen Erfahrungen und einer Mitbestimmung, die er in seinem Heimatort vor der Grenzöffnung nie erlebt habe.

Wer bei der weiteren Planung und Umsetzung der zukünftigen Ausrichtung des Vereins mitarbeiten möchte, schreibt bitte an: info@sonntagsdialoge.net